online-Forum
slider
slider
slider
slider
slider
slider
slider
slider
slider
slider
slider
slider
slider

 

Rundbogen über der Apsis

 

2020 konnte die Restaurierung des Rundbogens über der Apsis in Angriff genommen werden.

 

   1

Hier wird deutlich sichtbar wie hoch der Schaden an den Mosaiken ist.

 

 

    2

Digitale Arbeitsvorlage des Mosaiksetzers in der Werkstatt. Siehe Kurzbeschreibung zu Bild 6. Die Firma Derix war so freundlich und hat uns die Unterlage zur Verfügung gestellt.

 

  3

Im März überraschte uns die Firma Derix mit dem ersten Teilstück des Rundbogens in der Werkstatt in Kaiserswerth.

  4

Am 16.04.2020 war auch das Teilstück des Apostel Lucas, welches hier als Stier verkörpert wird, wieder hergestellt. Frau Derix war so freundlich und hat uns das Foto zur Verfügung gestellt.

 

  5

Auf Grund der Corona -Pandemie dürfen wir nur durch das große Fenster der Werkstadt schauen. Der Restaurator Herr Glatzer war so freundlich und zeigte uns die schon zusammen gesetzten Teilstücke des Rundbogens.

 

  6  Bildvergrößerung hier

Hier kann man gut erkennen, wie aufwendig die Wiederherstellung der Teilstücke ist. Zuerst wird eine graphische Ansicht erstellt (siehe den Ausschnitt links auf dem Bildschirm). Die Umrisse werden auf eine Folie übernommen, und die kleinen Glassteine dementsprechend angepasst. Zum Teil werden diese mit einem Glasschneider in die benötigte Größe geschnitten, und mit Hilfe einer Feile in die Form gebracht.

 

  7

Viele erhaltene Detailstücke müssen aufwendig gereinigt werden, da diese in der Vergangenheit, mit Epoxidharz befestigt wurden.

  8

Hier liegt ein Mosaik Blatt in einer Reinigungsflüssigkeit.

 

  9

Mai 2020: Hier hat das Blatt seinen Platz gefunden.

  10

Die noch vorhandenen Mosaiksteine im Rundbogen werden auf Packpapier gezeichnet, damit die fehlenden Ornamente eingepasst werden können.

 

Der Zeitaufwand der Wiederherstellung der einzelnen Elemente ist sehr hoch, wie man an den vielen kleinen Schritten in unserer Dokumentation erkennen kann.

Daher unsere Bitte: Tragen Sie zum Erhalt und Pflege dieses historischen Kleinodes bei. Helfen Sie uns, die Kapelle aus ihrem Dornröschenschlaf zu erwecken und allen Düsseldorfern zugänglich zu machen. Erwecken Sie die Kapelle zu neuem Leben, indem Sie uns durch eine Spende oder Ihren Beitritt zum Förderverein Lantz'sche Kapelle Lohausen e.V. unterstützen.

Spenden erbeten auf das Konto des Fördervereins Lantz'sche Kapelle Lohausen e. V. bei der

Stadtsparkasse Düsseldorf IBAN: DE61 3005 0110 1005  8551 66

 

Ein herzliches Dankeschön

slider
slider
slider
slider
slider
slider
slider
slider
slider
slider
slider
slider
slider
Cookies auf dieser Website
Um unsere Internetseite optimal für Sie zu gestalten und fortlaufend zu optimieren verwendet diese Website Cookies
Benötigt:
+